Das Konzept – kurz und knapp

  • Ganztagsschule, Mittwoch und Freitag Frühabholung um 14 Uhr möglich,  inklusive Hortbetreuung täglich bis 18:30 Uhr
  • Nur 25 Tage im Jahr geschlossen, davon 3 Wochen während der hessischen Sommerferien, hinzu kommen nach vorhiger Bekanntmachung die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr, ggf. Brückentage sowie maximal fünf  Konzepttage
  • Mehrsprachigkeit mittels Immersionsmethode: muttersprachliche Betreuer/innen und Lehrer/-innen reden mit den Kindern in ihrer Muttersprache
  • Individualität des Kindes steht im Vordergrund, projektorientiertes und selbständiges Lernen, die Schulhefte und Bücher verbleiben von Montag bis Freitag in der Schule
  • Fließende Übergänge von Krabbelstube, Kindergarten inkl. Vorschule ind die Grundschule

Anmeldeformulare und weiterführende Informationen wie das Schulprogramm finden Sie im Download-Bereich.

    In Hessen besuchen ca. 41.000  der insgesamt 678.000 Schüler eine Schule in freier Trägerschaft – die Zahl ist stetig wachsend. Die Erasmus-Grundschule ist eine genehmigte mehrsprachige Ersatzschule nach § 171 Abs. 1 Hessisches Schulgesetz. Anders als Ergänzungsschulen werden die Ersatzschulen – allerdings in geringerem Umfang – wie staatliche Schulen mit öffentlichen Mitteln unterstützt und sind damit Teil des öffentlichen Schulangebots.